Die Heimat der Fortuna - Das Kammerforst-Stadion

Die Heimat des TuS Fortuna Saarburg ist das im Frühjahr 2011 fertiggestellte Kammerforst-Stadion, das sich im Saarburger Stadtteil Beurig befindet und idyllisch am Waldrand des Naherholungsgebiets Kammerforst liegt. Hier trainieren die Saarburger Fußballer die technischen Finessen und Taktiken, die sie an Spieltagen der Öffentlichkeit präsentieren.

Stimmungsvolles Ambiente mit sattem Grün: Der Kunstrasen-Platz - Das Herzstück des Kammerforst-Stadions

Optimale Bedingungen für Fußballer und andere Sportler

Auf einem Kunstrasenplatz der neuesten Generation, umgeben von einer Tartan-Bahn und diversen Leichtathletik-Einrichtungen, finden die Fußballer hier beste Trainings- und Spielbedingungen. Direkt angrenzend, auf Höhe der Mittellinie, befindet sich der großzügig gestaltet Sanitär- und Umkleidekabinenbereich mit zahlreichen Geräte- und Technikräumen. Aufgeteilt auf 4 Kabinen mit modernen Duschen und Wellnessbereich erstreckt sich das Gebäude des Kammerforst-Stadions am süd-östlichen Rand des Geländes. Im Obergeschoß des Gebäudes befindet sich das Vereinsheim, das unter Federführung der Fußball-Abteilung in Eigenregie finanziert und ausgebaut wurde. Auf ca. 90 qm findet sich hier die erste Anlaufstation für alle durstigen Sportler und Zuschauer. Ausgestattet ist das Vereinsheim neben Toiletten mit einer Küche und einem Kühlraum, sowie einer einladenden Theke. Des Weiteren hat der Raum ein Multimediapaket aus Fernseh- und Musikanlage zu bieten, das zu gegebenen Anlässen gerne genutzt wird.

Nicht zu Letzt dient das Vereinsheim natürlich auch als Aufbewahrungsort für die zahlreichen Pokale und Andenken, die die Mannschaften der Fortuna im Laufe der vielen Jahre gesammelt haben.

Abseits des Spielfelds

Ein zusätzlich errichteter Geräteraum am Westrand des Geländes, den die Fußball-Abteilung ebenfalls in Eigenleistung errichtet hat, dient der Lagerung der vielen Geräte und Gegenstände die abseits des Spielfelds benötigt werden.

TuS Fortuna Saarburg 1884 e.V.